Image made by Anna Pekala

For english text please scroll down.

Florian Albrecht-Schoeck, Deutscher Künstler, geboren in Darmstadt 1980. Studierte an der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main. Stipendiat unter anderem der Künstlerhilfe Frankfurt sowie des Deutsche Börse und HfG Offenbach Fotoförderpreises. Seine Bilder sind Teil renommierter Kunstsammlungen wie der Deutsche Börse Art Collection oder dem Museum für Kunst und Kulturgeschichte in Marburg.

Hauptauslöser mit dem Medium der Fotografie zu arbeiten, waren noch während seines Kunststudiums im Jahr 2008 die „Heimat-Chroniken“ von Edgar Reitz. Inspiriert durch seine Filme entwickelte er seine Art zu fotografieren. Er reiste für seine Motive durch verschiedene Länder und Kontinente. Die Bilder, die dabei bis heute entstehen, sind aber nicht als Dokumentation eines bestimmten Landabschnitts oder einer Region zu verstehen: Durch seine fotografische Herangehensweise werden die Motive ihrem Kontext enthoben und verlieren ihren Ortsbezug.
Im Fokus seiner Arbeit steht oft die Suche nach Definition von Wurzeln, Identität, Herkunft und Zugehörigkeit – Im Kontext von Gesellschaft, Politik und Individualität.

In einem Zeitraum von zehn Jahren entstanden mit einer Mittelformat-Kamera ungefähr 20.000 analoge Aufnahmen. Die Negative entwickelte er noch während seiner Reisen unter einem Schlafsack, welcher ihm als Dunkelkammer diente. Seit zwei Jahren arbeitet er nun digital und in Farbe.

Florian Albrecht-Schoeck, german artist, born 1980 in Darmstadt. Studied at the Universitiy of Art and Design Offenbach/Germany. Scholarship holder, for example, of the Kuenstlerhilfe e.V. Frankfurt or the Deutsche Boerse and HfG Offenbach photo award. His pictures are part of renowned art collections such as the Deutsche Börse Art Collection or the Museum für Kunst und Kulturgeschichte in Marburg.

The main trigger to work with the medium of photography was the „Heimat-Chroniken“ of Edgar Reitz during my art studies in 2008. Inspired by his films I developed my way of photographing. For my images I travel through different countries and continents. The pictures that are created are not to be understood as a documentation of a certain part of a country or a region: Through my photographic approach, the images are removed from their context and lose their place reference. My work often focuses on the search for a definition of roots, identity, origin and belonging – in the context of society, politics and individuality.

Over a period of ten years, approximately 20,000 analog recordings were made with a medium-format camera. During my travels I developed the negatives under a sleeping bag which served as a darkroom. I working digitally and in colour for two years now.

Contact & Socialmedia

E-Mail: florian[at]albrecht-schoeck.com
Instagram: www.instagram.com/florian_albrecht_schoeck/

Links

Frankfurter Allgemeine Zeitung
Aufmerksam durch die Welt gehen
von Eugen El
Link: www.faz.net/aktuell/rhein-main/fotografie-mit-alltaeglichen-situationen-komplexe-dinge-erklaeren-16514171.html

This website uses cookies./Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt.
Mehr Infos: Impressum & Datenschutzerklärungen